Wissenswertes aus der Beratungsstelle


100 € Kinderfreizeitbonus im August

– jetzt noch schnell Antrag auf Wohngeld stellen

Im August bekommen alle Kinder und minderjährigen Jugendlichen einen Kinderfreizeitbonus von 100 €, sofern sie Kindergeld und eine Sozialleistung erhalten.

Dazu zählen: Arbeitslosengeld II, Arbeitslosengeld I, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Leistungen im Rahmen der Ergänzenden Hilfe zum Lebensunterhalt im Sozialen Entschädigungsrecht nach dem Bundesversorgungsgesetz und Kinderzuschlag (KiZ) sowie Wohngeld.
Erfüllen Sie die Anforderung, wird der Kinderfreizeitbonus im August ohne Antrag an Sie überwiesen, um weitere Unterstützung bedürftiger Familien während der Corona-Zeit zu gewährleisten.

Wichtig: Der Kinderfreizeitbonus wird nicht auf die erhaltenen Sozialleistungen angerechnet.

Nur Familien, die ausschließlich Wohngeld oder Hilfe zum Lebensunterhalt erhalten, sind der Familienkasse nicht gemeldet und müssen einen formlosen Antrag auf Kinderfreizeitbonus stellen. Sie müssen den einfachen Antrag auf Kinderfreizeitbonus ausfüllen und entsprechende Nachweise über die Leistungen im Monat August 2021 beifügen. Der Antrag muss dann bei der zuständigen Familienkasse eingereicht werden.

Um von der finanziellen Hilfe zu profitieren, kann auch jetzt noch beispielsweise ein Wohngeldantrag gestellt werden. Die Leistungen für August können rückwirkend geltend gemacht werden und berechtigen Sie dann ebenfalls zum Erhalt des Kinderfreizeitbonus.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kinderfreizeitbonus

Gerne beraten wir Sie in der Beratungsstelle Arbeit auch zu diesem Thema.

 

Kostenlose Beratung nach Terminvereinbarung
Alles Infos zu den Leistungen unserer Beratungsstelle Arbeit und der unkomplizierten Terminvereinbarung finden Sie hier.


Aktuelle Regelsätze

Zum Anfang des Jahres 2021 wurden die Regelsätze des ALG-II-Bezugs angehoben. Überprüfen Sie Ihren Bescheid, ob Ihnen der zustehende Betrag auch ausgezahlt wurde. Der Regelbedarf setzt sich nun wie folgt zusammen:
 

 Alleinstehende 

 Partner 

 Angehörige 
  (18-24        Jahre) 

 Jugendliche 
  (14-17
   Jahre) 

 Kinder
 (6-13
 Jahre) 

 Kinder   bis 5  
 Jahre 

 446 € (+14 €) 

 401 € 
 (+12 €) 

 357 €
 (+12 €) 

 373 €

 (+45 €) 

 309 €

 (+1 €) 

 283 €

 (+33€) 

 
Im Regelbedarf enthalten sind Kosten für Lebensmittel, Kleidung, Körperpflege, Strom, Hausrat und persönliche Bedürfnisse des Lebens.
Einmalbedarfe und Mehrbedarfe für besondere Lebenslagen beispielsweise wegen Schwangerschaft oder Krankheiten werden zusätzlich ausgezahlt.


Weitere Informationen finden Sie hier: 
https://www.bmas.de/DE/Arbeit/Grundsicherung-Arbeitslosengeld-II/Arbeitslosengeld-II/arbeitslosengeld-2.html
https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/zusammensetzung-bedarfe

 

Kostenlose Beratung nach Terminvereinbarung
Alles Infos zu den Leistungen unserer Beratungsstelle Arbeit und der unkomplizierten Terminvereinbarung finden Sie hier.


Ihre Ansprechpartnerinnen:

Janina Jaeckel
Beratungsstelle Arbeit

Rheda-Wiedenbrück
Tel. 05242 57997-233
j.jaeckel@proarbeit.biz

Kathryn März
Beratungsstelle Arbeit

Harsewinkel, Halle/West., Versmold
Tel. 05242 57997-230
k.maerz@proarbeit.biz