Wissenswertes aus der Beratungsstelle

Berufliche Chancen im Metall- und Elektrobereich:

Kostenlose Probierwerkstatt für zugewanderte Menschen

Im Rahmen des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung" (IQ) bietet Pro Arbeit zugewanderten Menschen an jeweils zwei Tagen die Möglichkeit, die Grundlagen der Metall- oder Elektrotechnik kennenzulernen.

In unserer Metallwerkstatt können verschiedene Maschinen ausprobiert und ein eigenes Werkstück bearbeitet werden. Auch im Bereich Elektro stehen Basiswissen und praktische Erprobungen im Mittelpunkt.

Anschließend beraten wir die Teilnehmenden gern zu den verschiedenen beruflichen Möglichkeiten in der Metall- beziehungsweise Elektrobranche.

 

Aktuelle Termine 2024:

 

Probierwerkstatt im Metallbereich
▪ Montag/Dienstag, 11./12. März 2024
▪ Montag/Dienstag, 08./09. April 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 16./17. Mai 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 27./28. Juni 2024

 

Probierwerkstatt im Elektrobereich
▪ Donnerstag/Freitag, 11./12. April 2024
▪ Montag/Dienstag, 06./07. Mai 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 27./28. Juni 2024

 

Für Rückfragen und Anmeldungen steht Clemens Bachmann gern telefonisch, per WhatsApp oder per E-Mail zur Verfügung: Tel. 0176 72582625, c.bachmann@proarbeit.biz

 

Weitere Informationen finden Sie in unseren Flyern:

 

Download
IQ Probierwerkstätten Metall Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.9 MB
Download
IQ Probierwerkstätten Elektro Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB
Download
Pro Arbeit Netzwerk IQ Flyer Probierwerk
Adobe Acrobat Dokument 243.8 KB

Neue Regelsätze zum Jahresstart

Zum 1. Januar 2024 wird das Bürgergeld wie folgt erhöht:

 

 

 seit 01.01.2023  ab 01.01.2024 Erhöhung

Alleinstehende/Alleinerziehende

(Regelbedarfstufe 1)

 502 €  563 €  + 61 €

Paare je Partner/Bedarfsgemeinschaften

(Regelbedarfstufe 2)

 451 €  506 €  + 55 €

Volljährige in Einrichtungen

(Regelbedarfstufe 3)

 402 €  451 €  + 49 €

Jugendliche von 14 bis 17 Jahre

(Regelbedarfstufe 4)

 420 €  471 €  + 51 €

Kinder von 6 bis 13 Jahre

(Regelbedarfstufe 5)

 348 €  390 €  + 42 €

Kinder von 0 bis 5 Jahre

(Regelbedarfstufe 6)

 318 €  357 €  + 39 €

Kostenlose Beratung nach Terminvereinbarung
Alles Infos zu den Leistungen unserer Beratungsstelle Arbeit und der unkomplizierten Terminvereinbarung finden Sie hier.

 


Berufliche Chancen im Metallbereich:

Kostenlose Probierwerkstatt für zugewanderte Menschen

Im Rahmen des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung" (IQ) bietet Pro Arbeit zugewanderten Menschen an jeweils zwei Tagen die Möglichkeit, die Grundlagen der Metalltechnik kennenzulernen.

In unserer Metallwerkstatt können verschiedene Maschinen ausprobiert und ein eigenes Werkstück bearbeitet werden. Anschließend beraten wir die Teilnehmer gern zu den verschiedenen beruflichen Möglichkeiten in der Metallbranche.

 

Aktuelle Termine 2023 und 2024:

▪ Donnerstag/Freitag, 16./17. November 2023
▪ Donnerstag/Freitag, 23./24. November 2023
▪ Montag/Dienstag, 18./19. Dezember 2023
▪ Donnerstag/Freitag, 04./05. Januar 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 08./09. Februar 2024
▪ Montag/Dienstag, 11./12. März 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 11./12. April 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 16./17. Mai 2024
▪ Donnerstag/Freitag, 27./28. Juni 2024

 

Für Rückfragen und Anmeldungen steht Clemens Bachmann gern telefonisch, per WhatsApp oder per E-Mail zur Verfügung: Tel. 0176 72582625, c.bachmann@proarbeit.biz

 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer:

 

Download
Pro Arbeit Netzwerk IQ Flyer Probierwerk
Adobe Acrobat Dokument 243.8 KB

Bewerbungstag am 17. Oktober 2023

Kostenloser Bewerbungstag in Schloß Holte-Stukenbrock:

 

Gemeinsam mit der Flüchtlingsberatung der AWO laden wir Sie am 17.10. zwischen 13 und 17 Uhr herzlich zu dem offenen Angebot in der Heideblümchenstraße 71 ein.

 

Vom ansprechenden Bewerbungsfoto bis hin zum über-zeugenden Anschreiben und Lebenslauf unterstützen wir Sie bei der Erstellung Ihrer professionellen Bewerbungs-unterlagen.

 

Melden Sie sich gern kostenlos bei einer der genannten Ansprechpersonen an.

 



Bewerbungstag am 6. September 2023

Zu unserem kostenlosen offenen Bewerbungstag laden wir Sie herzlich in unser Haus der Ausbildung ein. Von 9 bis 12 Uhr dreht sich in unserer Beratungsstelle Arbeit alles um Ihre professionelle Bewerbung:

 

Vom ansprechenden Bewerbungsfoto bis hin zu überzeugenden Bewerbungsunterlagen.

 

Melden Sie sich gern kostenlos an:

 

Clemens Bachmann
Telefon: 0176 72582625
E-Mail: c.bachmann@proarbeit.biz

 



Pro Arbeit e. V. auf der Messe „Ausbildung & Arbeit“ am 18.08.2023

In der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück findet am 18. August 2023 von 08.30 bis 15.00 Uhr die Messe Ausbildung & Arbeit statt. Interessierte können sich dort kostenlos und ohne Anmeldung über verschiedene Unternehmen und Ausbildungsstellen informieren und auf offene Stellen direkt bewerben. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen über die Messe:

 

https://www.ausbildung-rhwd.de/messe/

 

Auch Pro Arbeit e. V. ist mit einem Stand vertreten und nimmt Ihre (m/w/d) Bewerbungsunterlagen für eine Ausbildung im Bereich Metall oder Elektro gerne entgegen, um diese im Rahmen der „Ausbildung im Verbund“ an über 30 Unternehmen der Region weiterzuleiten. Infos zur Ausbildung im Verbund gibt es unter diesem Link:
 

https://www.proarbeit.info/ausbildung/angebote-für-angehende-azubis/

Bei Fragen zum Thema Berufsorientierung, Ausbildungs- und Jobsuche sowie Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen wenden Sie sich gerne auch an die Beratungsstelle Arbeit.

 


Änderungen im Bürgergeld:

Das Taschengeld von Bundesfreiwilligen- und FSJ-Dienstleistenden

Bis zuletzt wurde das Taschengeld, das Bundesfreiwilligen- und FSJ-Dienstleistende im Rahmen des Freiwilligendienstes erhielten, auf das SGB II angerechnet.

Dies hat sich nun mit dem Bürgergeld für junge Menschen geändert. Seit dem 01.07.2023 entfällt die Anrechnung des Taschengeldes auf das Bürgergeld. Dies gilt sowohl für den eigenen Bezug von Bürgergeld als auch für den der Eltern.

 

Falls Sie Fragen zu den neuen Änderungen haben, melden Sie sich gerne bei der Beratungsstelle Arbeit und vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin.

 


Kostenloser Vortrag am 5. Juli 2023

Unsere Beratungsstelle Arbeit lädt alle Interessierten herzlich zu einem offenen Gastvortrag ein.
Am 5. Juli von 10 bis 12 Uhr informiert Herr Rechtsanwalt M. Struß, Fachanwalt für Arbeitsrecht, über die Anzeige- und Nachweispflichten bei Arbeitsunfähigkeit.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme – melden Sie sich gern kostenlos an:

 

Carolin Manasov
Telefon: 0176 64886513
E-Mail: c.manasov@proarbeit.biz

 



Kostenloser Bewerbungs-Workshop

Am 28.06.2023 findet von 9 bis 12 Uhr wieder ein

kostenloser Workshop zum Thema Bewerbungen von

der Beratungsstelle Arbeit bei Pro Arbeit e. V. statt.


Sie brauchen einen aktuellen Lebenslauf? Ein professionelles Anschreiben? Oder ein neues Bewerbungsfoto?

 

Dann melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich eine kostenlose Teilnahme für den 28.06.2023. Anmeldungen nimmt der Workshop-Leiter Herr Clemens Bachmann ab sofort entgegen:

Clemens Bachmann
Telefon: 0176 72582625
E-Mail: c.bachmann@proarbeit.biz

 



Der neue Kooperationsplan im Bürgergeld-Gesetz kommt zum 01.07.2023

Mit der Neugestaltung des SGB II durch das Bürgergeld-Gesetz wird die Eingliederungsvereinbarung zum 01.07.2023 durch den Kooperationsplan ersetzt.

 

Was ist der Kooperationsplan?
Ein Kooperationsplan ist eine Vereinbarung zwischen Bürger und Jobcenter, also ein Plan zur Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben. Darin sollen vor allem das Eingliederungsziel und wesentliche Schritte zur Eingliederung festgehalten werden. Der Kooperationsplan wird gemeinsam zwischen dem Jobcenter und der erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person erstellt. Dadurch soll eine vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit ermöglicht werden. Es geht in diesem Plan beispielsweise um die Leistungen zur Eingliederung in Ausbildung oder Arbeit, um Eigenbemühungen oder um die mögliche Teilnahme an einem Integrationskurs.

 

Worin liegt der Unterschied?
Der Hauptunterschied zwischen der Eingliederungsvereinbarung und dem Kooperationsplan ab Juli 2023 ist, dass bei Nichteinhaltung des Plans keine sofortigen Sanktionen für den Bürgergeld-Berechtigten drohen. Wenn die Zusammenarbeit vom Bürgergeld-Beziehenden jedoch verweigert wird, kann das Jobcenter einseitige Anordnungen mit Rechtsfolgenbelehrung treffen.

 

Bei Fragen zu Bescheiden zum Bürgergeld und Ähnlichem können Sie sich gerne an die Beratungsstelle Arbeit wenden und einen Termin vereinbaren.

 


Kostenloser Bewerbungs-Workshop

Am 10.05.2023 findet von 9 bis 12 Uhr wieder ein

kostenloser Workshop zum Thema Bewerbungen von

der Beratungsstelle Arbeit bei Pro Arbeit e. V. statt.


Sie brauchen einen aktuellen Lebenslauf? Ein professionelles Anschreiben? Oder ein neues Bewerbungsfoto?

 

Dann melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich eine kostenlose Teilnahme für den 10.05.2023. Anmeldungen nimmt der Workshop-Leiter Herr Clemens Bachmann ab sofort entgegen:

Clemens Bachmann
Telefon: 0176 72582625
E-Mail: c.bachmann@proarbeit.biz

 






Kostenloser Bewerbungs-Workshop

Am 15.03.2023 findet von 9 bis 12 Uhr wieder ein

kostenloser Workshop zum Thema Bewerbungen von

der Beratungsstelle Arbeit bei Pro Arbeit e. V. statt.


Sie brauchen einen aktuellen Lebenslauf? Ein professionelles Anschreiben? Oder ein neues Bewerbungsfoto?

 

Dann melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich eine kostenlose Teilnahme für den 15.03.2023. Anmeldungen nimmt der Workshop-Leiter Herr Clemens Bachmann ab sofort entgegen:

Clemens Bachmann
Telefon: 0176 72582625
E-Mail: c.bachmann@proarbeit.biz

 



Heizkosten: Eventuell finanzielle Unterstützung durch Jobcenter oder Sozialamt möglich

Viele Bürger*innen können die Nachzahlungen für Heizkosten aufgrund steigender Energiekosten nicht mehr ohne Weiteres bezahlen. Betroffene können unter bestimmten Umständen finanzielle Unterstützung vom Jobcenter oder Sozialamt erhalten. Dies kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn in einem Monat hohe Heizkosten nachgezahlt oder Brennstoffvorräte nachgekauft werden müssen. Für eine mögliche Kostenübernahme kommt es auf das Einkommen der Betroffenen im Monat der Fälligkeit der Kosten an.

Für eine Beantragung ist es wichtig, dass möglichst zeitnah, also innerhalb des Monats der Fälligkeit der Zahlung, ein Antrag beim Jobcenter oder beim Sozialamt auf Bürgergeld für diesen einen Monat gestellt wird. Ob ein Anspruch auf Bürgergeld besteht, wird genauso geprüft wie bei jedem anderen normalen Bürgergeldantrag, d. h. es müssten dann auch alle entsprechenden Belege eingereicht werden.

Haben Sie einen Anspruch? Lassen Sie sich vorab unverbindlich, unabhängig und kostenlos von uns in der Beratungsstelle Arbeit beraten!

Oder melden Sie sich bei der Verbraucherzentrale in Rheda-Wiedenbrück:
www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen/rheda-wiedenbrueck-energieberatung


Kostenloser Bewerbungs-Workshop

Am 08.02.2023 findet von 9 bis 12 Uhr ein kostenloser Workshop zum Thema Bewerbungen von der Beratungsstelle Arbeit bei Pro Arbeit e. V. statt.


Sie brauchen einen aktuellen Lebenslauf? Ein professionelles Anschreiben? Oder ein neues Bewerbungsfoto?

 

Dann melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich eine kostenlose Teilnahme für den 08.02.2023. Anmeldungen nimmt der Workshop-Leiter Herr Clemens Bachmann ab sofort entgegen:

Clemens Bachmann
Telefon: 0176 72582625
E-Mail: c.bachmann@proarbeit.biz


Aktuelle Regelsätze

Am 01.01.2023 wurde das Bürgergeld eingeführt. In dem Zuge sind seit dem 01.01.2023 die Regelsätze/Regelbedarfe des Bürgergeldes (Arbeitslosengeld II / ALG II / ehemals Hartz IV) gestiegen und liegen jetzt bei den folgenden Beträgen:

 

Person

Regelsatz

Alleinstehende, Alleinerziehende

502 €

Volljährige Partner/innen

451 €

Volljährige von 18 bis 24 Jahre

Personen unter 25 Jahren, die ohne Zusicherung des kommunalen Trägers umziehen       

402 €

Kinder beziehungsweise Jugendliche von 14 bis 17 Jahre

420 €

Kinder von 6 bis 13 Jahre

348 €

Kinder von 0 bis 5 Jahre

318 €

 

Kostenlose Beratung nach Terminvereinbarung
Alles Infos zu den Leistungen unserer Beratungsstelle Arbeit und der unkomplizierten Terminvereinbarung finden Sie hier.

 


Berufsorientierung und Bewerbung
Sie sind erst seit Kurzem in Deutschland und sprechen kaum deutsch? Wir helfen Ihnen zum Beispiel bei folgenden Fragen:


- Sie möchten gerne arbeiten gehen?
- Sie wissen nicht, was Sie beruflich machen möchten?
- Sie brauchen Bewerbungsunterlagen?

 

Dann melden Sie sich gerne bei der Beratungsstelle Arbeit. Wir unterstützen Sie!


Unser Tipp vorab:
https://www.arbeitsagentur.de/datei/flyer-mein-weg-zum-beruf-kompakt-uk-de_ba147452.pdf

 


Career Orientation and Application
Have you only been in Germany for a short time and hardly speak any German? For example, we can help you with the following questions:


- Would you like to go to work?
- Don't know what you want to do professionally?
- Do you need application documents?

Then you are welcome to call the „Beratungsstelle Arbeit“. We support you!


Our tip in advance:
https://www.arbeitsagentur.de/datei/flyer-mein-weg-zum-beruf-kompakt-uk-de_ba147452.pdf


Профорієнтація і застосування
Ви були в Німеччині лише на короткий час і майже не розмовляєте німецькою? Наприклад, ми можемо допомогти вам із такими запитаннями:


- Ти б хотів піти на роботу?
– Не знаєте, чим хочете займатися професійно?
– Вам потрібні документи для подання?


Тоді зателефонуйте в Консультаційний центр з питань праці. Ми вас підтримуємо!

 

Наша порада наперед:
https://www.arbeitsagentur.de/datei/flyer-mein-weg-zum-beruf-kompakt-uk-de_ba147452.pdf

 



Arbeitsausbeutung, was ist das?
Als arbeitsausbeuterisch sind Beschäftigungsverhältnisse einzuordnen, bei denen vorgeschriebene Arbeitsbedingungen umgangen werden. Dazu gehören beispielsweise:
 
- die Umgehung des gesetzlichen Mindestlohns, z. B. durch unrechtmäßige Abzüge vom Lohn oder unverhältnismäßige Mieten
- Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz (z. B. inkorrekte Erfassung der Arbeitszeiten, unbezahlte Überstunden)
- fehlende Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall oder bei Urlaub
- unrechtmäßige Kündigung (z. B. nach einem Arbeitsunfall, wegen Krankheit)
- Umgehung von arbeitsrechtlichen Standards und damit Gefährdung von Sicherheit und Gesundheit
- und vieles mehr.
 
Wenn Sie sich fragen, ob Sie unter arbeitsausbeuterischen oder prekären Beschäftigungsbedingungen arbeiten, dann melden Sie sich gerne bei uns in der Beratungsstelle Arbeit. Wir klären Sie auf über Ihre Rechte am Arbeitsplatz und besprechen mit Ihnen die Möglichkeiten, Ihre Rechte durchzusetzen.
 
Kostenlos, anonym und unabhängig.

 


Pro Arbeit e. V. auf der Berufs- und Studieninformationsmesse am 27.08.2022

In der Sekundarschule Wadersloh, Winkelstraße 13, 59329 Wadersloh, findet am 27. August 2022 von 9.30 bis 13.30 Uhr die sechste Berufs- und Studieninformationsmesse statt. Interessierte können sich dort über verschiedene Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten informieren.


Auch Pro Arbeit e. V. ist mit einem Stand vertreten und nimmt Ihre (m/w/d) Bewerbungsunterlagen für eine Ausbildung im Bereich Metall oder Elektro gerne entgegen, um diese im Rahmen der „Ausbildung im Verbund“ an über 30 Unternehmen der Region weiterzuleiten. Infos zur Ausbildung im Verbund gibt es unter diesem Link:

https://www.proarbeit.info/ausbildung/angebote-für-angehende-azubis/


Unter dem folgenden Link finden Sie weitere Informationen über die Messe:


https://vor-ort.kolping.de/kolpingsfamilie-wadersloh/bim/

Bei Fragen zum Thema Berufsorientierung, Ausbildungs- und Jobsuche sowie Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen wenden Sie sich gerne auch an die Beratungsstelle Arbeit.